Zum Inhalt springen

Aktuelles: Detailansicht

Kurz und einfach erklärt: Voll anerkannt in den Job mit MAIA Berlin

Arbeitsmarktintegration Berufliche Bildung Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Das Projekt „Mit Anpassungsqualifizierung in Arbeit Berlin“ hat das neue Erklärvideo „Voll anerkannt in den Job mit MAIA Berlin“ veröffentlicht. Darin wird in einfacher Sprache Schritt für Schritt erklärt wie Fachkräfte mit internationalen Berufsqualifikationen im Industrie- und Handelskammer- oder Handwerkskammerbereich die volle Gleichwertigkeit ihrer Ausbildung in Deutschland mit Unterstützung des Projekts erreichen können.

Mit dem fiktiven Beispiel der syrischen Fachkraft „Frau Li“ wird in dem kurzen Video erklärt, wie ein solcher Prozess ablaufen kann. Das Video soll sowohl die Zielgruppen der Ratsuchenden ermutigen, sich am Anerkennungsprozess zu beteiligen als auch Unternehmen die Chancen aufzeigen, die eine internationale Fachkraft für Betriebe darstellt. Darüber hinaus zeigt es auf, wie beide Parteien durch die Unterstützung von MAIA Berlin profitieren können.

MAIA Berlin ist ein Teilprojekt im Berliner IQ-Netzwerk. Das Förderprogramm IQ - Integration durch Qualifizierung zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Projekt „MAIA Berlin“ wird im Rahmen des Förderprogramm IQ - Integration durch Qualifizierung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge administriert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit. Das Projekt „MAIA Berlin – Mit Anpassungsqualifizierung in Arbeit“ wird zusätzlich finanziert durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung aus Landesmitteln.