Zum Inhalt springen

Aktuelles: Detailansicht

CONVIVIR III startet in Honduras

Honduras Nachrichten

Am 15. April 2024 begann in Honduras die Implementierung des Projektes „Zusammenleben und sichere Räume für Jugendliche in Honduras (CONVIVIR III)“. Ziel des Projektes ist die Verringerung der Jugendgewalt und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Jugendlichen sowie die Förderung der aktiven Beteiligung junger Menschen an der Erstellung und nachhaltigen Nutzung sicherer Räume in den am Projekt beteiligten Gemeinden. CONVIVIR III wird vom honduranischen Sozialfonds (Fondo Hondureño de Inversión Social, FHIS) mit finanzieller Unterstützung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durchgeführt.

Das Projekt beinhaltet folgende Komponenten:

  • Bau und/oder Verbesserung von sozialer Infrastruktur und öffentlichen Räumen für junge Menschen;
  • Stärkung der beruflichen und sozialen Kompetenzen junger Menschen;
  • Verbesserung der Kapazitäten der relevanten Akteure bei der Umsetzung des Projekts;
  • Technische Hilfe (Beratungsdienste) zur Unterstützung der an der Durchführung und Überwachung des Projekts beteiligten Institutionen.

Die Maßnahmen werden in vier honduranischen Gemeinden (Danlí, La Paz, Yoro, El Progreso) umgesetzt. CONVIVIR III hat eine Laufzeit von vier Jahren.

Die technische Unterstützung und Begleitung des Projektes wird von einem Konsortium aus involas Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik und Settlement and Urban Management Consult (SUM) durchgeführt. Das Team vor Ort besteht aus drei Langzeitexpert*innen, das von einer Reihe von Kurzzeitexperten*innen für spezifische Themen unterstützt wird.