Zum Inhalt springen

WiP informiert bei der Agentur für Arbeit über Ausbildungswege in der Pflege

Veranstaltungen

Gerade in der Pflege ist der Fachkräftemangel ungebrochen hoch. Ansätze zur Lösung sind Aus- und Weiterbildungen, um das Pflegepersonal von morgen fit zu machen. Über Berufe und Tätigkeiten in der Pflege sowie Förderangebote konnten sich Interessierte bei der Veranstaltung "Berufe im Wandel - Ihre Chancen in Pflegeberufen" informieren. Eingeladen hatte dazu am 22. Mai 2024 Sonja Schicktanz, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Agentur für Arbeit in Offenbach.

In einem Vortrag informierten hier die Beratungskräfte Natalia Penner und Soja Balkenborg, aus dem involas-Projekt "WiP – Wege in die Pflegeausbildung", zu Möglichkeiten und Hilfestellungen die das Projekt bietet. WiP berät Menschen, insbesondere mit Flucht- und/oder Migrationshintergrund, und begleitet sie vor, während und nach der Ausbildung in der Pflege.

Ergänzend dazu erörterte Katrin Weiskopf, Geschäftsführerin und Einrichtungsleiterin des Seniorenzentrums Offenbach GmbH, Inhalte und Voraussetzungen für die Ausbildungen zum/zur Altenpflegehelfer*in und zur Pflegefachkraft. Praxisnahe Einblicke gaben anschließend zwei Kolleginnen, Fatima Sellak (Pflegefachkraft und Praxisanleiterin; schließt in Kürze ihre Weiterbildung zur Wohnbereichsleitung ab) und Asma Belaid (Pflegefachkraft und Praxisanleiterin), die gleichzeitig ehemalige WiP-Projektteilnehmende waren.

Abschließend informierten Claudia Merk, Alfred Strauß und Michèle Wachtel vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. (BWHW) über die Weiterbildung zur Betreuungskraft und stellten die Online-Akademie samt Fördermöglichkeiten vor. Eine Fragerunde rundete die Veranstaltung ab.